Willkommen auf den Seiten der Alten Hütte in Brilon!

Der Ort der Begegnung, die Eselfarm und Außenstelle der „Stiftung Eisenberg und Gewerke – Stadtmuseum Brilon“ wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Aktuelles

  • Nun hatten Friedel und Festus viel Besuch. Von Kirchturm zu Kirchturm war das Stadtmuseum Haus Hövener mit rund 25 Radlern unterwegs, um über Brilon-Wald und den wieder in Betrieb genommenen Waldbahnhof, zum Abschluss die Eselfarm Alte Hütte zu besuchen. Den Vortragendenden war die eselige Aufmerksamkeit sicher!
  • Friedel und Festus machen es möglich! Anlässlich des 60. Geburtstages von Sabine Rieke (5. vl) im vergangenen Jahr, schenkte ihr ihre Familie eine Eselwanderung mit Friedel und Festus von der Alten Hütte zur Hiebämmerhütte. An diese spektakuläre Wanderung, erinnern sich nicht nur Friedel und Festus gerne zurück. Während des gemütlichen Teils kamen die beiden Töchter von Frau Morgenroth (3. vl, die kurz vorher ihren 90. Geburtstag feierte), Sabine Rieke und Annette Kemmerling (4. vl) mit dem Eseltreiber Meinolf Bödefeld, (2.vl) über die Berufe ihrer Väter, Erwin Morgenroth und Alois Bödefeld, ins Gespräch. Briloner Motto für diese Art der Gespräche: „Wo komms du denn wech?“ Dabei stellte sich heraus, dass beide Väter über Jahrzehnte als Kollegen in der Glockengießerei Junker gearbeitet hatten. Im Nachgang wurden Fotos und Erinnerungen ausgetauscht. Nun kam es zu einem weiteren geschichtsträchtigen Treffen an der Alten Hütte. Annette Kemmerling hütet noch so manche alte Schätze, die ihr Vater in den Zeiten der Glockengießerei gesammelt hat. Einen Teil davon wurde nun der Alten Hütte als Außenstelle des Stadtmuseums Brilon – Haus Hövener übergeben, auf dass die Erinnerungen am Leben bleiben. Die Exponate werden die Innen- und Außenräume der Alten Hütte zieren. Unsere katalanischen Esel Friedel und Festus haben wieder ganze Arbeit geleistet und Menschen, die sich vorher nicht kannten zusammen gebracht. Bravo und muchas gracias!
  • Wir sind sehr traurig, dass unser guter Freund Dr. Rüdiger Fehr nach langer Krankheit verstorben ist. Wir verlieren mit Rüdiger einen guten und treuen Freund, der die Alte Hütte und seine Eselfarm seit 2018 unterstützt hat. Trotz seiner Krankheit war er bis zum Schluss voller Hoffnung. Rüdiger wird in seinem Heimatort Gudenhagen-Petersborn, in und um Brilon und vor allem an der Alten Hütte immer in guter Erinnerung bleiben und nie vergessen werden. Wir trauern mit Marille und seiner Familie, denen wir unser tiefes Beileid bekunden. Danke das es dich gab. Ruhe in Frieden Rüdiger!